Outdoorpartner Fimbatal, Ischgl
                    Ischgl Grundstück                                         Anmelden
Outdoorpartner.at
Das kostenlose Outdoor Portal:


Seen:

Bach, Fluß, Teich, Quelle:

Ischgl.Geschichte.

Das einstige Bergbauerndorf (Yscla - rätoromanisch für Insel) wurde vor rund 1000 Jahren von Rätoromanen aus dem Engadin und im 13. Jahrhundert von den Walsern besiedelt. Eine befahrbare Verbindung ins Tiroler Oberinntal existierte nicht, so dass Ischgl wirtschaftlich eher mit dem Engadin und Vorarlberg verbunden war und auch Handel mit dem Vinschgau, Schwaben und Bayern trieb. Dazu kam ein Privileg des Erzherzog Siegmund aus dem Jahre 1460, das es Ischgl erlaubte, zollfrei Vieh in bestimmte Gegenden zu exportieren und dafür zollfrei Getreide einzuführen. Ab 1505 kam das Recht auf Einzug eines Wegegeldes hinzu, mit der Auflage, die Wege vom Engadin weiter über das Zeinisjoch ins Montafon in Stand zu halten.[1]Im 19. Jahrhundert begann eine starke Abwanderung. Durch Rückgang des Handels konnte die Bevölkerung im kargen Tal nicht mehr ernährt werden. Viele Bewohner verliessen die Region und Kinder wurden als Arbeitskräfte in die Fremde geschickt (siehe Schwabenkinder)[2].Am Ende des 19. Jahrhunderts tat sich jedoch mit dem Tourismus eine neue Einnahmequelle auf. Zwischen den Jahren 1882 und 1889 wurden von österreichischen und deutschen Alpenvereinen diverse Schutzhütten errichtet. Im Jahre 1964 wurde die Silvrettaseilbahn, die damals längste Seilbahn Österreichs, eröffnet.Das einstige Bild eines Bergbauerndorfes ging in den letzten Jahrzehnten zugunsten einer Hotelsiedlung völlig verloren. Ischgl gilt heute als Beispiel für Massentourismus und Eventtourismus im Apr?¨s-Ski.

Quellenangabe: Die Seite "Ischgl.Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 25. Februar 2010 15:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.



Fimbatalsiedlung
Mönchhof outdoorpartner
Krottendorf outdoorpartner
Schwadorf outdoorpartner
Wernstein am Inn outdoorpartner
Elbigenalp outdoorpartner
Soboth outdoorpartner
Thurn outdoorpartner
Niklasdorf outdoorpartner
Aggsbach outdoorpartner


Fimbatal+Geschichte:


Ischgl+Sehenswertes


Ischgl+Kultur:

Ischgl.Geographie.

Ischgl liegt auf 1.377 m Seehöhe im Paznaun zwischen der Silvretta und der Verwallgruppe.Zu Ischgl gehört der kleine Ort Mathon mit ca. 400 Einwohner. Mathon wird, obwohl es keine eigene Gemeinde ist, in vielen Verzeichnissen (Telefonbuch usw.) gesondert geführt. Haupteinnahmequelle von Mathon und Ischgl ist der Tourismus.

  • GaltĂĽr
  • Kappl
  • Ramosch (Schweiz)
  • Samnaun (Schweiz)
  • Sankt Anton am Arlberg
  • Sent (Schweiz)
  • See

Quellenangabe: Die Seite "Ischgl.Geographie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 25. Februar 2010 15:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Markt: